Coronado Sonnenteleskop ST 70/400 SolarMax III BF10 OTA

59506

Neuer Artikel

Mit den kompakten SolarMax III Teleskopen ist die Beobachtung der Sonne in H-Alpha ein großes Vergnügen! Der integrierte „True“ Etalon-Filter sorgt für einen höheren Kontrast und eine schärfere Abbildung als bei anderen Sonnenteleskope mit kleineren Filtern.

Sonnenteleskop für die Beobachtung und Fotografie der Sonne im H-Alpha Licht mit kompletter Ausstattung - mit <0,5 Å Double Stack

Mehr Infos

3 649,00 € inkl. MwSt.

Mehr Infos

Coronado Sonnenteleskop ST 70/400 SolarMax III BF10 <0.5Å Double Stack OTA

Die SolarMax III Teleskope verfügen über einen verbesserten Okularauszug mit Untersetzung und weitere hochwertige Ausstattungsmerkmale. Da beim Solarmax III die Filter abgenommen werden können, kann das Sonnenteleskop auch als Achromat für die nächtliche Beobachtung verwendet werden.

Die Sonne zeigt im Bereich der Wellenlänge von 656 Nanometer - H-Alpha genannt - eine ständig aktive Oberfläche und Protuberanzen am Sonnenrand. Im H-Alpha-Licht gibt es auf der Sonne immer etwas zu sehen!

RichView™- & T-Max-Tuning: Bei dem H-Alpha-Filter handelt es sich um ein sogenanntes Etalon. Im Etalon wird durch destruktive Interferenz des einfallendes Lichts der größte Teil der Strahlung im sichtbaren Spektralbereich ausgelöscht. Lediglich die gewünschte Wellenlänge um 656 Nanometer kommt durch.

Damit dies gelingt, muss die Breite des Etalons exakt eingestellt und während der Beobachtung nachjustiert werden. Richten Sie das Teleskop auf die Sonne und stellen Sie mit dem Fokusser den Sonnenrand scharf ein. Drehen Sie den großen Drehkranz des RichView™-Systems, bis die Strukturen auf der Sonne im maximalen Kontrast sichtbar sind. Danach können Sie über das kleine Max-Tuning-Rädchen die Neigung des Etalon leicht verkippen, um die maximale Bildhelligkeit erreicht ist.

Double Stack: Jedes SolarMax-Teleskop gibt es auch mit Double Stack. Das bedeutet, dass zwei Etalon-Filter hintereinander verbaut sind. Dadurch verringert sich die Halbwertsbreite Breite des durchgelassenen Lichts der H-Alpha-Linie auf unter 0,5 Ångström. Ohne Double Stack beträgt die Halbwertsbreite weniger als 0,7 Ångström. Im Produktnamen und den technischen Daten der Teleskope ist die Halbwertsbreite angegeben.

Die kleinere Halbwertsbreite macht sich als höherer Kontrast bemerkbar. Die Strukturen auf der Sonne wirken dreidimensional. Das Bild ist aber auch dunkler und es muss durch die engere Halbwertsbreite des Filters mit dem Tuning-System feiner nachjustiert werden.

Blocking Filter BF: Die Umlenkoptik mit der Okularaufnahme beherbergt den Blockfilter. Dieser Filter reduziert die Helligkeit des Sonnenbildes und ist daher ein sehr wichtiger Bestandteil des Gesamtsystems Sonnenteleskop, der nicht entfernt werden darf!

Die Zahlenangabe hinter dem Kürzel BF im Produktnamen gibt den Durchmesser des Blockfilters in Millimeter an. Beispielsweise bedeutet BF10, dass der Blockfilter 10 Millimeter Durchmesser hat. Für die rein visuelle Beobachtung reicht ein kleiner Blockfilter, für die Fotografie sollte ein größerer gewählt werden.

Sol Ranger: Die Sonne im Teleskop einzustellen, ist umständlicher als man glaubt und oft eine Quelle unfreiwilliger Blicke in die Sonne mit ungeschütztem Auge! Das Sucherfernrohr Sol Ranger ist ein spezieller Sonnensucher mit Mattscheibe. So können Sie Ihr Teleskop einfach, sicher und schnell ausrichten..

Im Lieferumfang ist ein Cemax-Okular enthalten. Die Okulare dieser Serie sind speziell für die Beobachtung im H-Alpha optimiert. Die Optimierung gilt für die Vergütung. Die Okulare haben keine Filterwirkung und können daher auch nachts verwendet werden.

Lieferumfang

Teleskop SolarMax III 70 DS / BF10
 Rohrschellen
 Prismenschiene Vixen Level
 Okular Cemax 18 mm
 Sol Ranger Sonnensucher
 Transportkoffe

Technische Daten

Öffnung: 70 mm
Brennweite: 400 mm (f/5,7)
Blockfilterdurchlass: 10 mm
Bandbreite: <0,5 Ångström
Gewicht: 3 kg
Prestashop Appliance - Powered by TurnKey Linux