Hyperion 68° Okularsatz (Einsteiger)

2454602

Neuer Artikel

BAADER Hyperion 68° Modulare Okulare

machen Sie mehr aus Ihrem Teleskop!

Mehr Infos

467,90 € inkl. MwSt.

Lieferzeit 2-4 Werktage

Mehr Infos

Hyperion 68° Okularsatz (Einsteiger)

  • Okularsatz mit vier Hyperion Brennweiten (5, 10, 17, 24 mm), inkl. Okularkoffer
  • Riesiges 68 Grad Weitwinkel-Gesichtsfeld, angepasst auf den maximalen Sehwinkel des menschlichen Auges
  • Phantom Group-Vergütung in Zeiss-Klasse für völlige Reflexfreiheit und maximalen Bildkontrast
  • Modularer Aufbau des Okularkörpers ermöglicht Änderung der Okularbrennweite mit optionalen Finetuning-Ringen
  • Kameratauglich! Es lassen sich fast alle DSLR Kameragehäuse aber auch einfachere Kameras mit Festobjektiv direkt an den Hyperion Okularen anschliessen
  • Die meisten Teleskope werden mit einem oder zwei einfachen Okularen im Set geliefert, welche die Leistungsfähigkeit der Optik nicht ausreizen. Mäßiger Kontrast und Schärfe, kleines Gesichtsfeld und schlechtes Einblickverhalten verderben schnell den Spaß an der Himmelsbeobachtung. Mit Hyperion Okularen hingegen holen Sie aus Ihrem Teleskop alles heraus!

    Das komplette Sortiment hochwertiger Hyperion-Okulare enthält alle wichtigen Brennweiten und bietet eine Fülle von Kombinationsmöglichkeiten. Mit passendem Zubehör erleben Sie unvergessliche Stunden bei der Beobachtung der verschiedensten Himmelskörper. Das Besondere an Hyperion Okularen: sie sind fototauglich! Halten Sie Ihre Astro-Eindrücke für immer fest- durch den Anschluss von Kameras und Camcordern an die Hyperion Okulare!

    Man unterscheidet zwischen der Serie mit "Festbrennweiten" f = 5mm, 8mm, 10mm, 13mm, 17mm, 21mm, 24mm, den beiden großen asphärischen Okularen 31mm und 36mm sowie dem Hyperion Zoom Okular mit stufenlos variabler Brennweite von 8 bis 24mm.

  • Anschluss von Kameras und Camcordern

    Die Hyperion Okulare haben oben ("augenseitig") zwei Systemgewinde. Um sie freizulegen, muss entweder die Augenmuschel und/oder der große Gewindeschutzring aus Silikon entfernt werden. Zum einen ist es ein M43 Außengewinde und weiterhin ein zweites mit SP54 Außengewinde.
    Das M43 Gewinde (Systemgewinde 1) dient zum Anschluss von T2 Zubehör, also z.B. für die normale Okularprojektion. Dazu ist ein Übergangsring (Hyperion M43/T-2) von M34 auf T2 Gewinde dazwischen zu schalten.
    Zum Anschluss von digitalen Kameras oder Camcordern, bei denen das Objektiv nicht entfernt werden kann (sogenannte afokale Projektion), wird das Gewinde SP 54 (Systemgewinde 2) eingesetzt.

    Variable Brennweiten mit Feintuning-Ringen
    Zum Vergrößern bitte klicken

    Brennweitenvariabilität und Filtereinsatz

    Die Hyperion Okulare lassen sich beim M48 (Filter)-Gewinde am oberen Ende der verchromten 1¼" Okularsteckhülse öffnen. In der Steckhülse befindet sich die erste Linsengruppe, wird diese mit der Steckhülse zusammen abgeschraubt und das Okular direkt in einer 2" Okularklemme ans Teleskop angeschlossen, erhalten Sie ein Übersichtsokular mit langer Brennweite und maximalem Gesichtsfeld.
    Durch Einfügen eines 2" Filters zwischen 2" und 1¼" Steckhülse ergibt sich der gegenteilige Effekt: die Brennweite wird kürzer und damit die Vergrößerung höher. Ferner lassen sich selbstverständlich astronomische 1¼" Okularfilter in die 1¼" Steckhülse des Okulars einschrauben.

    Zubehörkoffer im Lieferumfang des Hyperion Einsteigersatzes und Komplettsatzes. Auch einzeln erhältlich

    Zur weiteren Brennweitenmodifizierung gibt es unsere Feintuningringe (FTR) mit 14- und 28mm Baulänge. Die verschiedenen möglichen Brennweiten bei Entfernung der ersten Linsengruppe sowie in Kombination mit Filtern und Finetuning-Ringen können Sie der obenstehenden Tabelle entnehmen.

    Stoppring (#2958097): Ein weiteres "pfiffiges" Zubehörteil für unsere Hyperion Okulare ist der Stoppring. Mit ihm lässt sich die Einstecktiefe der Okulare festlegen, damit jedes Okular beim Einstecken in einen 2" Zenitspiegel sofort ein scharfes Bild gibt.

    Hyperion Okulare 6-seitige Bedienungsanleitung

    Aufgrund der Funktionsfülle gibt es zu den Baader Hyperion Okularen eine eigene, 6-seitige Gebrauchsanleitung, um die Vielfalt der Anschlussmöglichkeiten von Kameras und alle Möglichkeiten des Brennweiten-Finetunings zu erklären.

    Hyperion Festbrennweiten Okulare am Zeiss Diascope Spektiv

    Die Hyperion Festbrennweitenokulare sind auch an Zeiss Diascope Spektiven einsetzbar. Dazu benötigen Sie den BAADER Diascope Okularbajonett 1¼"Adapter (#2454500) zum Anschluss von 1¼" Astro-Okularen an die Zeiss Diascope Spektive. Er wird über die 1¼" Steckhülse des Hyperion Okulars geschoben und mittels 3 kleiner Klemmschrauben an der Steckhülse fixiert. Am Diascope-Spektiv ist der Zeiss Bajonettanschluss fertig vorhanden, sodass die komplette Einheit Hyperion Okular und Baader Bajonett-Adapter direkt in das Zeiss Spektiv eingesetzt wird.

Allgemein
Hersteller Baader Planetarium
Artikelnummer (#) 2454602
Gewicht (kg) 1.784
Okularreihe Hyperion
Technische Daten
Brennweite 5, 10, 17, 24 mm
Gesichtsfeld 68°
Augenabstand (mm) 20 mm
Vergütung (Entspiegelung) Phantom Coating® Group
Parfokal Ja
Steckmaß (Zoll) 1¼", 2"
Optische Bauart Modular
Spezialität afokale Okularprojektion, klassische Okularprojektion
Okulareigenschaften
Feldblende Durchmesser variiert für jede Brennweite
Feldblende Versatz zur Referenzfläche variiert für jede Brennweite
Anzahl der Linsenelemente 8
Anzahl der Linsengruppen 5
Anti-Rutsch-Sicherung Classic Undercut
Höhe Okular über Referenzfläche variiert für jede Brennweite
Höhe 1¼" Steckhülse 24 mm
Höhe 2" Steckhülse variiert für jede Brennweite
Außendurchmesser (mm) 58 mm
Anschlüsse
Außenanschluss (Okular/Kamera-seitig) Gewinde, M43
Innenanschluss (teleskopseitig) Gewinde, M28,5, M48
Außenanschluss (teleskopseitig) Steckhülse, 1¼", 2" (50,8mm)
Kameragewinde M43, SP54
Filtergewinde Ja
Beinhaltetes Zubehör
Staubschutzkappen 1¼" Staubschutzkappe (31,8mm), 2" Staubschutzkappe (45mm), 2" Staubschutzkappe (46.5mm)
Augenmuscheln faltbare Augenmuschel (M43), geflügelte Augenmuschel (M43)
inkl. Zubehör Okularkoffer
Prestashop Appliance - Powered by TurnKey Linux