TS-Optics Photoline 72mm f|6 FPL53 Apo2.5 Zoll Zahntrieb-Okularauszug

TSAPO72F6

Neuer Artikel

Kompakter APO Refraktor mit 72 mm Öffnung und lichtstarkem f/6 Öffnungsverhältnis. Reiseteleskop für die Beobachtung und Astrofotografie.

Mehr Infos

449,99 € inkl. MwSt.

Mehr Infos

TS Photoline 72/432mm-Apo - ein perfektes Reiseteleskop für Beobachter und Fotografen

Unter der Federführung von Teleskop Service ist dieser hochwertige Photoline Apo mit dem FPL53-Element von Ohara (Japan) entstanden. Das Ziel war es, ein kompaktes und leistungsstarkes Teleskop zu bauen, welches auch für den engagierten Astrofotografen attraktiv ist. Aus diesem Grund haben wir das Teleskop mit einem modernen 2,5"-R&P-Okularauszug ausgestattet, der auch schweres Zubehör wie CCD-Kameras tragen kann. Trotz sehr guter Mechanik ist der Apo ein echtes Leichtgewicht mit nur 2,18 kg und durch eine Länge von nur 31 Zentimeter hat das Teleskop zum Beispiel auch im Fluggepäck Platz.

Fotografie durch den Photoline 72mm-f/6-Apo:

Der Apo hat einen großen Backfokus von 135 mm ab der 2"-Steckhülse des Okularauszuges. Das ermöglicht den problemlosen Einsatz unserer optionalen Bildfeldkorrektoren. Ein Korrektor ist immer notwendig, um eine gute Schärfe bis zum Rand zu erhalten.

TSFLAT72 - Korrektor ohne Brennweitenveränderung - Der Korrektor belässt die Brennweite bei 432 mm und das Öffnungsverhältnis bei 1:6. Der Korrektor bietet volle Korrektur und eine gute Ausleuchtung bis Vollformatsensoren. Der optimale Arbeitsabstand vom M48-Anschlussgewinde bis zum Kamerasensor ist 55 mm (T-Ring + DSLR-Kamera).

TSFLAT2 - Korrektor ohne Brennweitenveränderung - Der Korrektor belässt die Brennweite bei 432 mm und das Öffnungsverhältnis bei 1:6. Der Korrektor bietet volle Korrektur und eine gute Ausleuchtung bis Vollformatsensoren. Der optimale Arbeitsabstand vom M48-Anschlussgewinde bis zum Kamerasensor ist 103 mm. Der TSFLAT2 ist eine Alternative für Astrofotografen, die langbauendes Equipment einsetzen wollen und mehr Platz, als die 55mm des TSFLAT72 benötigen.

TSRED279 - Photoline Korrektor mit Brennweitenverkürzung - Der Korrektor verkürzt die Brennweite des Apos von 420 mm auf 331 mm und verbessert das Öffnungsverhältnis auf 1:4,74. Wir empfehlen den Korrektor für DSLR-Kameras bis APS-C-Sensoren und auch für CCD-Kameras mit mittelgroßen Sensoren wie dem KAF-8300. Der optimale Arbeitsabstand vom T2-Gewinde des Reducers zum Sensor ist 65 mm.

Korrektoren und Adapter sind natürlich bei den Zubehörempfehlungen verlinkt.

Beobachten durch den Photoline Apo 72mm f/6:

Der großzügige Arbeitsabstand des Apos bietet sogar Einsatzmöglichkeit für 2"-Okulare bei voller Ausleuchtung. Damit steht Ihnen ein gigantischer Vergrößerungsbereich und Gesichtsfeldbereich offen.

Beim Einsatz eines Paragon 35-mm-2"-ED-Okulares und eines 2"-Zenitspiegels erreichen Sie zum Beispiel ein Gesichtsfeld von 5,7 Grad bei einer Vergrößerung von 12fach. Landschafts- und Tierbeobachtung auch in der Dämmerung bei maximaler Bildhelligkeit oder die Beobachtung ausgedehnter Nebelgebiete mit Nebelfilter werden so möglich.

Das farbreine 72-mm-Objektiv erlaubt Vergrößerungen bis etwa 200fach. Erkennen Sie feine Details an der Mondoberfläche oder beobachten Sie die Planeten unseres Sonnensystems. Die Kontrastleitung des Apos wird Sie auch in diesem Bereich überraschen.

Der TS Photoline ist ein universelles Teleskop für alle Bereiche der Beobachtung und Fotografie und natürlich für die Astronomie.


Top Mechanik durch den 2,5"-Zahntrieb-Auszug

Der Okularauszug hält Zubehör bis etwa 5 kg, ohne zu verkippen. Die Verstellung des Auszugrohres erfolgt über eine Zahnstange. Sie ist von der Lagerung selbst entkoppelt. Das ermöglicht auch bei Maximalbelastung eine feinfühlige Verstellung. Die 1:11-Mikrountersetzung bietet auch für Astrofotografie eine genaue Einstellmöglichkeit.

Ein M63-Innengewinde am Auszugrohr erlaubt auch verschraubte Verbindungen.

Das 72 mm FPL53 Duplet Objektiv

Das Herz des Refraktors ist zweifelsohne das multivergütete 72-mm-f/6-Objektiv mit dem FPL53-Apo-Element von Ohara (Japan) und dem Lanthanglas-Element als zweitem Sonderglas. Dieses hochwertige Objektiv mit Luftspalt bietet eine farbreine Abbildung auch im hohen Vergrößerungsbereich.

Durch die Kombination aus dem bewährten FPL-53 und Lanthan erreicht der APO eine Korrektur, die bisher nur bei FPL-53 Triplet Objektiven gesehen wird. Der Apo ist unseres Wissens jedem vergleichbarem Dublet-Objektiv überlegen.

Das Objektiv mit Luftspalt ist natürlich justierbar gelagert. Jede Linse ist mit der bestmöglichen Multivergütung des Herstellers für maximalen Kontrast versehen.

Technische Daten

Objektivkonstruktion: apochromatisches Duplet Objektiv mit Element aus FPL53 und Element aus Lanthanglas
Vergütung: voll mehrfachvergütet
Öffnung: 72 mm
Brennweite: 432 mm
Öffnungsverhältnis: 1/6
Tubusmaterial: Aluminium
Tubuslänge ohne Rohrschellen: 315 mm mit eingezogener Taukappe
Tubusdurchmesser: 77 mm
Taukappendurchmesser: 88,5 mm
Ausführung der Taukappe: einschiebbar
Tubusgewicht: 2,18 kg
Okularauszug: 2,5" Rack-and-Pinion mit Untersetzung 1/11
Belastbarkeit des Auszuges: 5 kg
Klemmung: Ringklemmung 2" mit 3 Rändelschrauben - 1,25" mit 1 Rändelschraube
Backfokus ab der 2"-Steckhülse: 135 mm bei eingefahrenem Auszugrohr
Fokussierweg: 73 mm