HR Planetary Zoom Okular 7.2mm - 21.5 mm

HRZ

Neuer Artikel

Das neue HRZ-Zoom bietet eine Schärfeleistung nahe am HR-Fixokular, es verfügt aber über einen Zoombereich von 7,2 mm bis 21,5 mm.

Mehr Infos

119,00 € inkl. MwSt.

Mehr Infos

HR Planetary Zoom Okular 7,2 mm - 21,5 mm - 1,25' Einsteckdurchmesser.

Die Zoomfunktion: stufenlos von niedriger zu hoher Vergrößerung

Zoomokulare bieten Ihnen eine besonders komfortable Beobachtung. Denn mit nur einem Okular decken Sie gleich eine Vielzahl von Vergrößerungen ab. Sie starten bei geringer Vergrößerung und erhöhen ganz einfach die Vergrößerung ohne Okularwechsel. Ihr Auge behält das Objekt dabei immer im Auge. Bequemer geht es wohl kaum.

Außerdem ist es ungemein praktisch, einfach stufenlos die Vergrößerung von "gering" bis "hoch" zu steigern. Sie erkennen automatisch, wann Sie die optimale Vergrößerung für Ihr Objekt und die aktuellen Bedingungen gefunden haben.

Und damit Sie in der Nacht alles im Griff haben, besitzt das Premium-Zoom einen rutschfesten Ring für die Einstellung der Vergrößerung. Über einen Pfeil und eingravierten Zahlen wissen Sie immer, welche Brennweite Sie gewählt haben.

Optische Qualität: außerordentliche Schärfe

Wenn Sie einen Planeten oder ein Deep-Sky-Objekt ins Visier nehmen, werden Sie eines feststellen: eine fantastische Schärfe. Das Premium-Zoomokular besitzt ein spezielles optisches Design. Es bietet Ihnen einen beeindruckenden Kontrast und eine gute Schärfe bis zum Rand. Dabei kann es getrost einen Vergleich zu einem Okular mit fester Vergrößerung aufnehmen.

Kontrastpower: Anti-Streulicht-Blenden

Im Okular wurden die Linsenränder geschwärzt und geschickt Blenden gegen unerwünschtes Steulicht verbaut. Das wirkt sich positiv auf die Beobachtung sowie den Kontrast aus.

Augenmuscheln hochdrehbar in drei Stufen

Die Gummi-Augenmuschel ist hochdrehbar in drei Einrastpositionen. Je nach Ihrem persönlichem Einblick entscheiden Sie ganz einfach, ob Sie die Augenmuschel in der Grundstellung oder in eine der drei Stufen bewegen. Beim Blick durch das Okular bleibt diese Position stabil.

Besonders nützlich an modernen Refraktoren

Besonders praktisch ist der Erwerb, wenn man einen modernen ED-Refraktor besitzt. Letzterer hat oft ein Öffnungsverhältnis um 1:7, dadurch erschließt das Zoom den Austrittspupillenbereich von etwa 3 mm bis ungefähr 1 mm. Das aber ist jener, den man bei Galaxien, planetarischen Nebeln und vielen Sternhaufen verwenden wird. Besitzt man dann eine gute 2x-Barlowlinse, bekommt man den AP-Bereich von etwa 0,5 mm bis 1,5 mm hinzu, also hohe bis höchste Vergrößerungen - genau richtig für Planeten und Mond. Das Zoom hilft hier, die Vergrößerung an das Seeing anzupassen, was mit Festbrennweiten entweder ein großes Okularsortiment voraussetzt oder oft nur näherungsweise erfolgen wird.

Technische Daten

Brennweiten: 7,2 bis 21,5 mm
Gesichtsfeld: 53-40°
Augenabstand: 15 mm
Aufbau: 7 Elemente in 4 Gruppen
Vergütung: Hochwertige Breitband-Multivergütung
Augenmuscheln: für Brillenträger geeignet, einziehbar (Twist-Up-Style)
Maßnahmen gegen Streulicht: Geschwärzte Linsenränder, aufwendiges Blendendesign
Teleskopaufnahme: 31,75 mm (1,25)
Gewicht: 170 g