G11 Montierung mit Gemini Goto System

LOS10983

Neuer Artikel

4 519,00 €

Mehr Infos

G11 Montierung mit Gemini Goto SystemMit der G11 Montierung setzte Scott Losmandy sich selbst ein Denkmal. Die Mechanik und Elektronik sind beispielhaft für eine deutsche Montierung. Der periodische Fehler des Schneckenrades liegt bei 5? und wird per elektronischer Korrektur PEC praktisch beseitigt. Die TVC-Funktion bewirkt ein sofortiges ansprechen des DE-Motors auf Knopfdruck. Die Montierung kann sowohl mit siderischer -als auch mit lunarer- und solarer Geschwindigkeit betrieben werden. 16-fache Geschwindigkeit mit Schrittmotoren ermöglichen ein schnelles zentrieren des Beobachtungsobjektes. Einstellbare Rutschkupplungen in beiden Achsen tragen zum Komfort und zum praktischen ?handling? der Montierung bei. Selbstverständlich ist die Montierung mit einem Autoguider-Anschluss bestückt. Die G11 Montierung ist mit einer stabiler 100mm breiten Schwalbenschwanzführung ausgestattet. Hier lassen sich fast alle Teleskope bis 14? mittels einer Aufsatzplatte adaptieren.Ein perfekte Montierung - optimal für Langzeit-Fotografie (auch für CCD). Im Gemini Computer sind insgesamt 41.000 Objekte gespeichert, die eine schnelle Orientierung am Himmel ermöglichen.Im einzelnen sind folgende Kataloge implementiert.? Messierkatalog Katalog (110 Objekte)? NGC korrigiertes NGC (7840 Objekte)? IS korrigierte IS (5386 Objekte)? Sh2 Sharpless 2 (313 Objekte)? Helle Sterne (167 Objekte)? SAO- Sterne (17635 Objekte)°¿°¿(die oben genannten Datenbankverbindungen sind ASCII-Textauflistungen)Das Geminisystem zeichnet sich durch folgende Eigenschaften aus:? Sehr hohe Präzision, die weniger als 1 Bogenminute beträgt? Suchmodus mit definierbarem Radius ? Stern-, Sonne, Mond- und King Geschwindigkeiten? Regelbare Display Helligkeit? 256 Referenzsterne auf jeder Seite des Meridians? Steuerung der seriellen Schnittstelle RS232 durch einen PC (Software Guide, The Sky °¿°¿o.ä. Palmtop Komp.) ? T-Punkt (Software Bisque) Kompatibel? Interner Realzeittaktgeber, der anzeigt, UTC, lokale Mittelzeit eine Sternzeit? Bis 10 Grad Positioniergeschwindigkeit? Dauerhafte periodische Fehlerkorrektur? Erlaubt manuelle Teleskopbewegung mit Encoderschnittstelle (Encoder optional)? Südlicher und Nordhemisphärebetrieb? Behält Positionsinformationen (für stationären Betrieb)? Ausbaufähige Software EPROM z.Zt. 2.22 (Vers. 4 optional)? Autoguider Schnittstelle ST4 Kompatibel